Über uns

Veranstalter des DEUTSCHEN SCHAUSPIELERPREISES ist der Bundesverband Schauspiel (BFFS).

Der BFFS vertritt die Interessen der Film- und Fernsehschauspieler in Deutschland. Gegründet im April 2006 stellt der Bundesverband heute mit über 2.600 Mitgliedern den größten Berufsverband der nationalen Film- und Fernsehindustrie.

Hauptanliegen ist eine erfolgreiche und im internationalen Kontext konkurrenzfähige Film- und Fernsehindustrie mit transparenten und fairen Regeln für alle Beteiligten. In dem Bewusstsein, dass Schauspieler Rückgrat und Gesicht einer kleinen, aber wichtigen Branche mit hohem Zukunftspotential sind, pflegt der Bundesverband eine enge Vernetzung mit Politik, Sendern, Produktionsgesellschaften und anderen Filmverbänden.

Zu den Zielen des BFFS zählen die Schaffung fairer Arbeitsbedingungen und verlässlicher sozialer Standards, sowie die Förderung, Ermöglichung und der Schutz künstlerischer Qualität in Ausbildung und Produktion.

2013 hat der BFFS erstmals in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland einen Tarifvertrag für Film- und Fernsehschauspielerinnen mit der Produzentenallianz abgeschlossen.

Der Bundesverband Schauspiel (BFFS) vergibt seit 2012 jährlich die Auszeichnung DEUTSCHER SCHAUSPIELERPREIS (DSP). Es ist die erste Auszeichnung von Schauspielern für Schauspieler, die damit den besonderen Blickwinkel der Schauspieler und ihre Kennerschaft widerspiegelt.